header abendruh

Am Donnerstag, 6. Mai, einem grauen und verregneten Tag besuchte uns «Bella Farny» und brachte die Fröhlichkeit ins Haus. Mit Liedern zum Mitsingen wie «Lustig ist das Zigeunerleben» oder Balladen wie «Love me tender» von Elvis und sogar Stimmungsliedern wie «Ein Bett im Kornfeld» war das Programm sehr breit «aufgestellt». Für jeden war etwas dabei. Ein kurzweiliger Nachmittag für alle!

 

 BellaFarnia 1BellaFarnia 2

Glocken als Musikinstrument – der Klang liess aufhorchen und übte eine grosse Faszination auf die Bewohnerinnen und Bewohner aus. Das Duo hat das Musizieren mit Glocken perfektioniert und präsentierte eine wahrhaft klangvolle Darbietung. Überraschend war ihr überaus breites Repertoire. Handgemacht, voller Gefühl, Bewegung und Lebendigkeit.
Ein tolles und nicht alltägliches Konzert!

 

Musikausschnitt als FIML HIER  oder als FILM HIER

 

Glocken 4Glocken 2

 

 

 

 

 

Corona Logo

Info vom 7. April 2021

Letzte Woche hat uns die Gesundheitsdirektion mitgeteilt, dass neu Besuche von Bewohnerinnen und Bewohner nur noch mit einem negativen Testresultat möglich seien. Dies mit einem PCR- oder einem Schnelltest, der höchstens eine Woche alt sein darf. Von dieser Regelung ausgenommen sind: Eine abgeschlossene Impfung oder eine überstandene Corona-Infektion, die nicht älter als drei Monate zurückliegt.

Wie die Regelung im Einzelfall, wie z.B. Besuche von Physio-Therapeuten, Pfarrern, Notfall-Arzt etc. auszulegen ist, ist in den Heimen völlig unklar. Auch eine Kontrolle der Massnahmen ist schwierig bis unmöglich, will man doch Bewohnerinnen und Bewohner nicht wieder isolieren. Rechtlich ist zudem nicht klar ob ein Test-Zwang möglich wäre und was dieser für genaue Konsequenzen in Heimen hätte. Fragen über Fragen!!

Wir haben für uns selber folgende Regeln definiert:

- Unser Haus bleibt wie bisher offen.
- Am Eingang müssen sich Angehörige und Besucher registrieren und bestätigen, dass sie einen negativen Test besitzen oder geimpft sind.
  Dies wird nicht kontrolliert und beruht auf Selbstverantwortung. (Schnelltests kann man in der Apotheke machen lassen oder fünf Schnelltests kostenlos pro Monat beziehen)
- Bewohner dürfen auch das Haus für Besuche verlassen, bedingt aber eine konsequente Einhaltung der Hygiene-Massnahmen aller!
- Bewohner die nicht geimpft sind dürfen noch keine Besuche ausser Haus tätigen.

Die Regelung tritt am Montag, 12. April in Kraft, vorausgesetzt, in den Apotheken sind Tests verfügbar.
Wir legen die Verordnung der Gesundheitsdirektion sehr liberal aus, um so Freiheiten für die Bewohnerinnen und Bewohner, sowie den Angehörigen zu ermöglichen. Wir gewichten momentan diese Freiheiten ebenso stark wie die Sicherheit. Dies auch mit dem Wissen, dass wir bei uns im Haus eine sehr hohe Impfquote haben und viele die Krankheit bereits hatten. Trotzdem bitten wir alle Beteiligten, alles Nötige zu tun, um ein Risiko einer Ansteckung zu minimieren.

HERZLICHEN DANK

Martin Meier

 

 

 

Alte Info vom 29. März 2021

Liebe Angehörige, liebe BesucherInnen

Seit Dezember haben wir strikte Besuchsregeln, die für alle nicht immer angenehm waren. Jetzt werden wir diese Schutzmassnahmen ein wenig lockern, da viele Beteiligten nun wahrscheinlich einen Impfschutz haben. Trotzdem ist Vorsicht geboten, denn niemand weiss, wie gross der Schutz jetzt genau ist.

Es gilt neu:

- Das Haus ist nicht mehr geschlossen und auf eine Anmeldung kann verzichtet werden. Bei den Eingängen wird neu
  ein Tischchen stehen, wo Besucher sich zwingend eintragen müssen, um bei Bedarf das Contact Tracing
  gewährleisten zu können.
- Es sind täglich zwei Besucher pro Bewohner zugelassen. Bitte koordinieren Sie die Besuche selbständig.
- Die Cafeteria bleibt weiterhin geschlossen. Besuche sind dadurch wie bisher in den Zimmern zu tätigen.
- Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht überall im ganzen Haus.
- Bei Anlässen im Haus wie z.B. Konzerte sind weiterhin keine Angehörigen zugelassen.

Wir bitten alle Beteiligten, sich an diese Vorsichtsmassnahmen zu halten. Es ist uns bewusst, dass auch diese gelockerten Einschränkungen nicht immer einfach sind. Trotzdem bitte wir alle, sich daran zu halten und den gesunden Menschenverstand walten zu lassen. Die Situation ist immer noch sehr fragil und es wäre äusserst unglücklich, wenn durch eine Unachtsamkeit wieder Krankheitsfälle in der Abendruh auftreten würden.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe

Martin Meier

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Bewohner fanden sich heute ein zur Unterhaltung mit bekannten Melodien, begleitet mit verschiedenen Instrumenten. Strahlende Augen zeigten, dass Hansruedi Vordermann mit seinem Repertoire eine gute Wahl getroffen hatte. Alles fand natürlich mit gebührenden Abständen statt. Schon bald werden wir hoffentlich wiedermal zur normalen Konzertbestuhlung wechseln können.

Hier gehts zum Video

Vordermann 1Vordermann 2

phone 46 32Fragen?

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot? Wünschen Sie eine Dokumentation über die Abendruh?

Dann kontaktieren SIe uns.

Per Telefon +41 43 843 31 31 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben