header abendruh

Bei traumhaften herbstlichen Bedingungen servierten wir draussen Marroni und weissen und roten «Suuser». Dieses Jahr liessen wir eine "Fachmann" kommen. Ein Marronibrater aus Horgen führte uns in die Kunst des Handwerks ein und erzählte viele Anekdoten aus seinem Metier. Ein kurzweiliger Nachmittag für allen Beteiligten.

dsc 1968dsc 1968dsc 1968dsc 1968

 

 

Am Donnerstag, 4. Oktober, besuchte uns das Traumtheater Valentino. Mit Zauberei, Tiernummern von Hunden und Katzen, Akrobatik und allerlei Spässen der drei Künstler boten sie unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein abwechslungsreiches Programm. Ein Hauch von Zirkusluft bei uns im Altersheim!

dsc 1968dsc 1968dsc 1968

 

 

Das Duo Accento verblüffte uns mit seiner „Fingertechnik“ am Klavier. Zu zweit spielten sie mit 4 Händen Werke wie: Ouvertüre aus der „Zauberflöte“, Teile aus dem Ballett „Der Nussknacker“ und „Nocturno“ von Chopin.

Ein faszinierendes Schauspiel zum Zuschauen und Mithören.

dsc 1968dsc 1968

 

 

Pünktlich zum metereologischen Herbstanfang wurde ein passendes Herbstmenu serviert. Begonnen wurde mit einem Herbstsalat mit frischen Eierschwämmli, gefolgt von einem Wildschweinfilet, Kürbisspätzli und Rosenkohl. Dazu fehlte natürlich auch nicht ein Glas Wein, ein Valpolicella Ripasso, der vorzüglich passte. Zum Dessert gab es dann ein Marroni-Mousse mit eingelegten Rotweinfeigen, die sogar aus dem eigenen Garten stammten. Eine willkommene Abwechslung für alle Beteiligten.

dsc 1968dsc 1968dsc 1968

 

 

Wieder einmal besuchten uns die Singing Sparrows aus Meilen. Dieser Verein hilft uns auch bei Ausflügen, da sie freiwillige Helfer stellen, die dann Rollstühle schieben. Dadurch sind einige bekannte Gesichter zu sehen, die dem Konzert zusätzlich einen persönlichen Rahmen geben.

Auch diesmal brachten sie viel positive Energie mit ihren mehrheitlichen englischen Gospel-Liedern in unseren Saal hinein. Aber auch schweizerdeutsche Lieder wie z.B. «Am Himmel stoht es Stärnli» oder «Zogä am Bogä» wurden gesungen. Ein sehr sympathischer Auftritt des Chors wie immer!

dsc 1968dsc 1968

 

 

Wieder einmal versuchte unsere Küche unseren Bewohnerinnen und Bewohner eine Freude zu machen. Passend zur Jahreszeit wurde ein "Sommermenu" serviert. Mit verschiedenen kalten Köstlichkeiten als Vorspeise, gefolgt von einer kalten Randensuppe wurde das Mittagessen begonnen. Als Hauptgang wurde dann ein Pouletspiesschen auf asiatischem Gemüse serviert. Passend dazu wurde ein Uetiker Rosé von Martin Schnorf eingeschenkt. Zum Schluss wurde dann das Menu mit Vanilleglace und frischen Früchten abgerundet.

dsc 1968dsc 1968dsc 1968dsc 1968

 

 

Frau Annemarie Hepp, eine Bewohnerin von uns, feierte Ihren 90. Geburtstag. Zu ihrer Überraschung besuchte sie «ihr» Trachtenchor, den sie viele Jahre lang geleitet hatte. Sogar einige von ihr geschriebene Lieder präsentierten sie an diesem besonderen Tag. Viele glänzende Augen dokumentierten dieses emotionale Konzert.

dsc 1968dsc 1968

 

 

Die Fussball-WM hat begonnen. Um unsere Bewohner auf das erste Schweizer-Spiel einzustimmen, wurde der Speisesaal dekoriert. «Jetzt geht’s los!» Der Startschuss für die das Spiel «Brasilien – Schweiz wurde gegeben!

dsc 1968

 

 

phone 46 32Fragen?

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot? Wünschen Sie eine Dokumentation über die Abendruh?

Dann kontaktieren SIe uns.

Per Telefon +41 43 843 31 31 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben